Implantologie

Die Implantologie eröffnet uns heute in der Versorgung von Lücken, Freiendsituationen und zahnlosen Kiefern viele Möglichkeiten. Der Patient kann sich zwischen festem und herausnehmbarem Zahnersatz entscheiden und genießt den Komfort einer festen Verankerung des Zahnersatzes am Kiefer. Der Knochen wird an diesen Stellen wieder physiologisch belastet und durchblutet und baut sich nicht ab, sondern bleibt bei optimaler Pflege bestehen. Es sind hierbei zwei verschiedene Implantat-Typen zu nennen, die in unterschiedlichen Situationen Verwendung finden: das drei-teilige und das zwei-teilige Implantatsystem. Hierzu beraten wir Sie gerne anhand von Schaumodellen. Die Titan-Implantat-Schrauben werden von Knochenzellen in 3-6 Monaten in den gesunden Umgebungsknochen vollständig integriert und anschließend mit Abutment und Krone oder Zahnersatz versorgt. In manchen Fällen sind für die Implantatverankerung Knochenaufbauten nötig. Gerne beraten wir Sie individuell in unserer Praxis und beantworten Ihre Fragen.

Durch unsere langjährigen Erfahrungen nutzen wir für unsere Patienten und deren individuelle Voraussetzungen meist drei sehr renommierte Implantatsysteme aus der Implantat-Welt:

1.) Implantate der Firma Straumann (Schweiz)
2.) Implantate der Firma Bego (Deutschland)
3.) Implantate der Firma MDI/Condent (früher 3M Espe, Österreich).

Die Auswahl erfolgt individuell, je nach den lokalen Anforderungen, die uns zur Wiederherstellung eines festen Bisses vorliegen und werden genau mit den Patienten besprochen.