Glossar beginnend mit K

Klicken Sie auf einen Buchstaben, um auf die Seite mit den entsprechenden Einträgen zu wechseln.

K

Karies

Eine Bedrohung der wertvollen Zahnsubstanzen stellt die so genannte Karies dar. Sie entsteht durch die Berührung von Zahn mit Säure in dem die Säure die kristallinen Aufbau- Strukturen der Zahnhartsubstanzen auflöst. Die Säure wird von im Munde befindlichen Bakterien im Zusammenspiel mit Nahrung und Zeit vor allem aus dem Abbauprodukt von Zuckern gebildet. Sind die Zahn- Hartsubstanzen einmal zerstört, gilt es sie umgehend durch Körper - fremde Werkstoffe zu ergänzen oder ersetzen. Dies geschieht durch eine Füllung / Plombe oder bei größeren Defekten mit einem Inlay/Onlay, einer Teilkrone oder einer Krone. Ein Loch im Zahn wird als der klassische Zahnschmerz wahrgenommen und ist möglichst bald zu versorgen.

Synonyme: Loch im Zahn

Kieferhöhlenprobleme

Kieferhöhlen-Probleme können verschiedene Ursachen haben, wie etwa die Infektion durch Bakterien und Vieren durch Tröpfcheninfektion, eine schlechte Belüftung bei anatomischen Problematiken, die (fahrlässige) Verletzung der KH-Schleimhaut nach
Zahnextraktion und die Verschleppung von Keimen aus der Mundhöhle. Sie sind oft mit Antibiotika zu behandeln, gegebenenfalls ist ein Abstrich zur Keimbestimmung zu nehmen.

Synonyme: Kieferhöhlenprobleme (KH)

Kinderzahnmedizin

Kinder bedürfen schon im jungen Alter der besonders behutsamen Behandlung. Angst zu schüren damit sie ihre Zähne putzen und von Süßem fern bleiben wäre falsch. Vielmehr bringt eine Anleitungm die Aufklärung und das Verständnis was im Mund so alles los ist ein gutes Ergebnis. Wir schulen mindestens einmal jährlich Ihre Kinder zur Verbesserung der Mundhygiene und Eigenverantwortlichkeit und bringen den Kindern bei wie kostbar die eigenen Zähne sind. Behandlungen verlaufen gern auch spielerisch und schmerzarm. Uns macht es Freude unsere kleinen Patienten lachen zu sehen.

Weiterhin betreuen wir zwei Schulen in München in Bezug auf ihre Mundhygiene in jedem Schuljahr bis zur 6. Klasse.

Synonyme: Kinderzahnmedizin

Knochenaufbau

Der Knochenaufbau wird häufig vor einer geplanten Implantation in einem Gebiet durch geführt, wo der vorhandene Restknochen nicht mehr genügt. Kurz: zu wenig Knochen in Höhe und/oder Breite. Dies wird exakt mit Hilfe von Röntgenbild und Modell geplant und unter lokaler Betäubung im gewünschten Gebiet mit Hilfe von voll-synthetischen Knochenersatzmaterialien vermischt mit Eigenknochen durch geführt. Es gibt u. a. die Möglichkeiten der Knochendehnung (Verbeiterung), des absoluten Knochenaufbaus mit Hilfe eines Knochentransplantates und den Sinuslift in der Kieferhöhle. Genauere Informationen zu den Möglichkeiten und Materialien sind von Fall zu Fall individuell mit Herrn Dr. Grosse zu beraten.

Synonyme: Knochenaufbau

Kostenvoranschlag

Für gesetzlich Versicherte gilt:
Der Heil- und Kosten-Plan ist der offizielle Antrag einer zwischen Patient und Zahnarzt besprochenen Zahnersatz-Versorgung bei der gesetzlichen Krankenkasse. Verglichen mit dem Bau eines Hauses ist der Zahnarzt nun der Architekt und die Krankenkasse + Zusatzversicherungen (falls vorhanden) die Banken. Wir wissen nun was wir wollen und die Banken prüfen den Antrag. Möglicherweise setzen diese einen Gutachter ein um Geld zu sparen, was für unser Vorhaben kontra-produktiv zu werten ist. Stimmt der Gutachter gegen unser Vorhaben, so wird der Eigenanteil am Ende der Rechnung steigen. Diese Vorgänge nehmen ein Paar Tage bis Wochen in Anspruch.
Vor definitiver Genehmigung durch die gesetzlichen Krankenkassen darf mit der Arbeit nicht begonnen werden! Ihr Anspruch auf einen Zuschuss durch die Krankenkassen entfällt komplett und ALLE Leistungen und dbzgl. später anfallenden Behandlungen werden von Ihnen privat bezahlt werden müssen.

Kurz: Bitte reichen Sie den von uns in Ihrem Namen geschriebenen Heil- und Kostenplan bei der gesetzlichen Krankenkasse ein. Sobald Sie Antworten von der Krankenkasse erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, ganz gleich wie die Antwort ausfiel. Anschließend oder parallel reichen Sie den HKP bitte noch bei Ihrer Zahn-Zusatz-Versicherung ein. Diese schmälert meist Ihren Eigenanteil noch einmal deutlich.
Der genehmigte Heil- und Kostenplan ist 6 Monate gültig und kann dann auf Ihren Wunsch noch verlängert werden. Jedoch ist in Ihrem Sinne zu beachten, dass sich in dieser Zeit der Gebisszustand noch verschlechtern kann, was eine Neuplanung erforderlich machen könnte. Vielen Dank!

Für Privat-Patienten gilt:
Sie erhalten nach unserer gemeinsamen Planung einen Kostenvoranschlag. Diesen geben Sie bitte zur Krankenversicherung. Ein Paar Tage später erhalten Sie ihn zurück mit einer Ansage, welchen Teil davon die Versicherung übernimmt. Den Rest können auch Sie noch zusätzlich von Ihrer Zahnzusatzversicherung fordern um Ihren Restanteil zu schmälern. In der Regel liegt den Antworten der Versicherungen auf unseren Kostenvoranschlag ein Schreiben bei, wonach alle Leistungen größer 2,3 - 3,5 -fache im Steigerungssatz begründet werden müssen. Bei Bedarf sind diese Begründungen in der Rechnung enthalten und werden oft akzeptiert.

Seit dem 01.01.2012 (nach 26 Jahren) gibt es nun Neurungen in der zahnärztlichen Abrechnung, welche privat, wie auch gesetzliche Patienten treffen. Danach werden Leistungen in bestimmten Behandlungsbereichen gekürzt oder gar gestrichen. Pivatpatienten müssen zum Beispiel bei Füllungen Zuzahlungen leisten, die vorher von ihrer Versicherung getragen wurden!
Hierbei steigt nun der Verwaltungsaufwand noch einmal, da evtl. ein Kostenvoranschlag gefordert wird. Die Kürzungen sind teils so gravierend, dass der Privatpatient weit unter der Leistung der gesetzlichen Krankenkassen liegt. Differenzen um die Kosten zu decken sind dann vom Patienten selbst zu tragen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Grosse oder unsere Abrechnungskraft!

Synonyme: Heil- und Kostenplan ( HKP )

Krankenversicherungskarte

Bitte bringen Sie diese in jedem neuen Quartal bei Ihrem Besuch in unserer Praxis mit!

Sie ist nicht übertragbar und von Gesetzes wegen ein zu lesen. Sie erhalten von uns in Ihrem Bonusheft der gesetzlichen Krankenkassen einen Stempel pro Jahr als Zeichen Ihrer regelmäßigen Besuche bei uns. Dieses ist die Voraussetzung für einen Bonus, den Sie bei einem nötigen Zahnersatz später einmal brauchen könnten.

Synonyme: Kranken-Versicherungs-Karte

Krone

Kronen zählen zu Zahnersatz und werden nötig, wenn die natürliche Zahnkrone derart bruchgefährdet oder zerstört ist, dass eine Füllung, Inlay/Onlay oder Teilkrone nicht mehr möglich sind. Sie können aus Keramiken, Metall-Keramiken oder Gold Labor gefertigt werden und werden mit speziellen Kunststoffkleber eingeklebt oder mit zementiert. Der zu versorgenden Zahn wird dabei circulär beschliffen (präpariert). Die Haltbarkeit einer gut sitzenden exakt gearbeiteten hochwertigen Krone kann 30 Jahre betragen. Billig-Produkte sind oft schlecht vom Randschluss zum Zahn hin und der Dichitgkeit gearbeitet, denn diese Fertigung bedeutet Genauigkeit und Zeit in der Herstellung durch einen Zahntechniker-Meister. Die Kassen bezuschussen diese Vesorgung.

Synonyme: Krone